Hannover

Das Zentrum von Hannover mit dem Maschsee

© Helmut Schrader, Hannover.de Internet GmbH

Facettenreiche Landeshauptstadt an der Leine

Die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover hat sich in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr zum beliebten Reiseziel gemausert. Das Vorurteil, provinziell und langweilig zu sein, trifft schon lange nicht mehr zu. In Hannover können Sie einen spannenden und erlebnisreichen Urlaub verbringen, ebenso wie in der gesamten Tourismus Region Hannover, zu der unter anderem auch die historische Stadt Celle sowie das Celler Land gehören.

Ein Highlight sind die Herrenhäuser Gärten

© Hannover.de Internet GmbH

Folgen Sie dem Roten Faden zu den Sehenswürdigkeiten

Die Liste der Sehenswürdigkeiten ist lang. Sie reicht von den Herrenhäuser Gärten mit ihrer Gartenkunst im barocken Stil über den wunderschönen Zoo Hannover und dem Alten Rathaus aus der Zeit um 1500 bis zu der im 14. Jahrhundert erbauten Marktkirche in Backsteingotik und der Oper, einem spätklassizistischen Bau. Folgen Sie einfach dem Roten Faden, eine 4,2 km lange rote Linie auf dem Straßenpflaster, die Sie zu 36 Sehenswürdigkeiten führt; auch zu den Nanas von Niki de Saint Phalle – Straßenkunst der besonderen Art.

Kneipenflair am Ballhof in Hannover

© Hannover Tourismus GmbH

Eine Fußgängerzone auf zwei Ebenen – mal anders ...

Die Altstadt der im Zweiten Weltkrieg stark zerstörten Stadt Hannover zeigt immer noch ein typisches Straßengeflecht einer Kaufmannssiedlung aus dem 12. Jahrhundert. Von der kleinen, von Verwüstung verschonten winkligen Altstadt mit ihren urigen Kneipen und kleinen Geschäften unten am Leineufer erstreckt sich die hannoversche City zwischen dem Aegidientor und dem Steintor bis zum Hauptbahnhof. Die Bahnhofstraße ist eine Fußgängerzone auf zwei Ebenen, die zum Bummeln einlädt.

Freizeitidylle am Maschsee in Hannover

© Frank Trebbin, Hannover.de Internet GmbH

Schicke Geschäfte hier, mediterranes Flair am Seeufer dort

Als wahre Flaniermeile präsentiert sich die Georgstraße, benannt nach einem der aus Hannover kommenden englischen Könige. Gegenüber des Opernhauses reiht sich ein schickes Geschäft an das nächste, während Sie auf der anderen Seite des zentralen Platzes Kröpcke mitten in den Fußgängerzonentrubel eintauchen. Plätzchen zum Durchatmen und Erholen finden Sie hingegen – neben den Herrenhäuser Gärten – am Maschsee. An seinem Nordufer herrscht mediterranes Flair, auf Höhe des Sprengel-Museums können Sie Boote leihen.

Das Maschseefest ist ein absoluter Besuchermagnet

Genießen Sie eine Schifffahrt über den Maschsee, fahren Sie Tretboot, besuchen Sie das Maschseestrandbad am Südufer oder verweilen Sie in den vielen Cafés und Restaurants an den 6 km langen Uferwegen, die auch bei Radfahrern, Skatern, Walkern und Joggern sehr beliebt sind. Zum Maschseefest kommen jährlich über eine Million Besucher, um drei Wochen lang zu feiern. Erleben Sie Kleinkunst und Kulinarisches, Musik und Feuerwerke. Ein anderes Highlight ist das alljährliche Drachenbootrennen.

Infoguide Lüneburger Heide

Kontakt:

Hannover Tourismus GmbH

Ernst-August-Platz 8
30159 Hannover

Telefon: 0511-12345-111
Telefax: 0511-12345-112

E-Mail Internet

Übersichtskarte:

Zur Karte

Alle Attraktionen in der Nähe!

Buchtipps Lüneburger Heidealle Buchtipps

Hannover: Die Stadt an der Leine entdecken und erleben

Hannover: Die Stadt an der Leine entdecken und erleben

von Henning Sietz (Autor)

Kenntnisreich stellt uns Henning Sietz in diesem illustrierten Reiseführer Hannover als moderne Messestadt und als Kulturmetropole Niedersachsens vor. Entlang des von der Tourist Information Hannover ausgearbeiteten Roten Fadens werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Innenstadt besucht, wobei diese touristische Hauptroute um einige sinnvolle Abstecher erweitert worden ist.

Durchschnittliche Kundenbewertung: 

Hannover: Die Stadt an der Leine entdecken und erleben bei amazon kaufen