Schloss Celle

von Julia Voigt

Ein Schloss wie aus dem Bilderbuch

Idyllisch liegt das Schloss der Welfenherzöge im Zentrum von Celle, umgeben von einem kleinen Wasserlauf und einem romantischen Park. Das prunkvolle Herzogschloss Celle ist das älteste Gebäude der Fachwerkstadt. Es erlaubt eine faszinierende Zeitreise: Wie sah es als mittelalterlicher Herrschaftssitz aus? Wie als barocke Residenz bis 1705 und wie als Aufenthaltsort der Könige im 19. Jahrhundert?

Königssaal im Celler Schloss

Sagenhafte 4 m dick sind die Mauern des Wehrturms. Dieser stammt aus dem 13. Jahrhundert und bildet den historischen Kern der Schlossanlage. Nach und nach entstanden um ihn herum weitere Gebäude. Heute imponiert das Celler Schloss mit glanzvollen Räumlichkeiten und Kunstschätzen.

Aller-Radweg im Aller-Leine-Tal
Der Königssaal

Paradezimmer im Herzogschloss Celle

Das Celler Schloss war die Residenz der Herzöge von Braunschweig-Lüneburg. Bei einer Besichtigung lernt man das älteste heute noch existierende Fürstenhaus Europas kennen: die Welfen. Modern gestaltet ist das Residenzmuseum mit seinen interaktiven Angeboten und Kinderstationen.

Der Aller-Radweg im Aller-Leine-Tal
Das Paradezimmer im Herzogschloss

Blick in das barocke Schlosstheater Celle

Zum Herzogschloss Celle in der Lüneburger Heide gehört auch ein fantastisches Theater. Das Schlosstheater ist Europas ältestes regelmäßig bespieltes Barocktheater. In ganz besonderem Ambiente erlebt man Aufführungen von Klassikern und zeitgenössischen Stücken, aber auch Lesungen und Konzerte.

Logo des Aller-Radwegs
Ein Blick in das barocke Schlosstheater Celle

Schlosskapelle in Celle

Die Celler Schlosskapelle aus dem 15. Jahrhundert begeistert durch ihre Fülle und Qualität der Gemälde und Malereien. Einzigartig ist die Wirkung dieses imposanten Kirchenraumes. Hier vereinen sich auf einmalige Art und Weise protestantische Frömmigkeit und fürstlicher Repräsentationswille.

Kleiner Spielplatz im Außenbereich
Die Schlosskapelle

Seitenansicht des Celler Schlosses

Die Schlosskapelle ist wie auch die meisten Räume des Schlosses nur bei einer Führung zu sehen. In dieser erfährt man auch so manche Skandalgeschichte des Welfenhauses. Der Schlosspark lädt als grüne Oase zu einem erholsamen Spaziergang ein. Nur einen Katzensprung entfernt befindet sich die Innenstadt.

Wanderweg bei Schwarmstedt
Die Seitenansicht des Celler Schlosses

Julias Tipp

– Am besten besichtigt man das Celler Herzogschloss im Rahmen einer Führung. Diese dauert etwa 60 Minuten. Das Schloss bietet auch spezielle Themenführungen und Kinderführungen an. Besonders unterhaltsam, lebendig und mitreißend ist eine Kostümführung. Bei dieser erfährt man Wissenswertes, Amüsantes und Pikantes über das barocke Hofleben.

Kontakt

Schloss Celle
Schloßpl. 1
29221 Celle
Schloss Celle im Internet

Telefon

05141 9090850

Karte

Auf der Karte ansehen

Mehr Ideen für Dich

Kunststätte Bossard

Die Verschmelzung der Künste

Sie liegt abgelegen mitten im Wald, die Kunststätte Bossard. Hier verwirklichte das …

Erdölmuseum Wietze

Erdölmuseum Wietze

Schwarzes Gold im Heidesand

Die erste Asphaltstraße Deutschlands entstand 1838 in Hamburg: der Jungfernstieg. Zu …

Löschgeräte im Feuerwehrmuseum

Feuerwehrmuseum Marxen

Feuerwehrmuseum Marxen

Vom Ledereimer bis zum Tanklöschfahrzeug – im Feuerwehrmuseum Marxen im Landkreis Harburg …