Genusswandern Heidschnuckenweg

von Julia Voigt

Genusswandern für Körper & Seele

Wandern tut gut. Und Wandern macht glücklich. Besonders dann, wenn rundum einfach alles passt. Wie beim Heidschnuckenweg. Dieser führt auf 223 km zu 30 einmalig schönen Heideflächen der Lüneburger Heide. Idyllische Heidedörfer, eindrucksvolle Kulturstätten und romantische Uferwälder säumen den Weg. Die gesamte Strecke von Hamburg-Fischbek nach Celle ist in 13 Tagesetappen aufgeteilt. Verlockend sind auch die Pauschalangebote wie etwa Wandern ohne Gepäck. 

Heidschnucken in der Lüneburger Heide

Der Heidschnuckenweg durchquert die gesamte Lüneburger Heide. Er erstreckt sich von den Harburger Bergen im Norden bis zur Fachwerkstadt Celle in der Südheide. Die 13 offiziellen Etappen sind zwischen 7 und 27 km lang. Je nach Kondition und Wanderfreude kann man sich natürlich auch eigene Touren zusammenstellen.

Heidschnucken in der Lüneburger Heide
Heidschnucken in der Lüneburger Heide

Müden/Örtze ist ein Heideort am Heidschnuckenweg

Der Heidschnuckenweg ist ein Qualitätsweg des Deutschen Wanderverbandes. Dieses Gütesiegel bescheinigt besondere Kriterien: eine abwechslungsreiche Landschaft, eine gute Beschilderung, weite Aussichten, viele Attraktionen und Einkehrmöglichkeiten sowie eine gute ÖPNV-Anbindung.

Müden ist ein Heideort am Heidschnuckenweg
Müden ist ein Heideort am Heidschnuckenweg

Totengrund in der Nähe vom Wilseder Berg

Auch wunderbare Halb- oder Tageswanderungen ermöglicht der Heidschnuckenweg. Auf etwa ein Dutzend ausgeschilderten Rundwanderwegen kann man die abwechslungsreiche Landschaft erwandern. Sie sind zwischen 5,5 und 23 km lang.

Totengrund in der Nähe vom Wilseder Berg
Totengrund in der Nähe vom Wilseder Berg

Sonnenuntergang in der Lüneburger Heide

Der Spätsommer ist die malerische Zeit der Heideblüte. Dieses Naturschauspiel in leuchtendem Lila fasziniert im August und September alljährlich Tausende Besucher und Wanderer. Reizvoll ist der Heidschnuckenweg aber zweifellos das ganze Jahr über.

Sonnenuntergang in der Lüneburger Heide
Sonnenuntergang in der Lüneburger Heide

Heidelandschaft am Heidschnuckenweg

Der Heidschnuckenweg liegt in günstiger Lage in Norddeutschland. Er ist sehr gut von Hamburg, Hannover, Bremen und Berlin erreichbar. Mit dem Auto erfolgt die Anreise über die A7 und die A2. Aber auch per Zug oder Fernbus gelangt man bequem und unkompliziert zu den einzelnen Etappen.

Heidelandschaft am Heidschnuckenweg
Heidelandschaft am Heidschnuckenweg

Julias Tipp

Wandern ohne Gepäck – Wie herrlich ist doch eine Mehr-Tages-Wanderung, wenn man sich um das Gepäck, die Unterkunft, das Kartenmaterial und auch die täglichen Lunch-Pakete nicht selbst kümmern muss. Auf dem Heidschnuckenweg ist das ganz leicht möglich! Die Bispingen-Touristik bietet ganzjährig eine Pauschale an, bei der du die Anzahl der Wanderwege und Übernachtungen selbst auswählen kannst und dich vollkommen auf das Wandern konzentrieren kannst.

Kontakt

Genusswandern Heidschnuckenweg
Genusswandern Heidschnuckenweg im Internet

Telefon

05194 9879690

Karte

Auf der Karte ansehen

Mehr Ideen für Dich

Pietzmoor Schneverdingen

Wanderung Pietzmoor

Wanderung durchs Moor

Die Wanderung durch das Pietzmoor erfolgt auf einem 5,5 km langen Bohlenweg durch das größte …

Wanderung ab Einem

Wanderung ins Herz der Lüneburger Heide

Wandern Sie ins Herz der Lüneburger Heide. Die 16 km lange Wanderung ab Einem …

Wanderung Nordheide

Die Nordheide zu Fuß erleben

Die Wanderung (ca. 26 km) durch die Nordheide beginnt beim Kirchplatz in Egestorf. Folgen …