Uelzen

von Julia Voigt

Höhepunkt ist der Hundertwasser-Bahnhof

Die von Fachwerkbauten geprägte und einst zur Hanse gehörende Stadt hat eine besondere Sehenswürdigkeit zu bieten – ihren Hundertwasser-Bahnhof Uelzen. Als eines seiner letzten Werke gestaltete der Wiener Künstler und Architekt Friedensreich Hundertwasser den Bahnhof im Jahr 2000 um. Lassen Sie sich bei einer Führung in die Welt der Säulen, Dachbegrünungen, Türmen und niemals geraden Linien entführen.

Die Kirche im Urlaubsort Essel
© Stadt Uelzen

Vom Schloss über Museen bis hin zu Konzerten reicht die Kulturszene

Das Schloss Holdenstedt mit Café, Museum und Schlosspark ist ebenso sehenwert wie das Alte Rathaus von 1347 und die Ratsweinhandlung, die man 1500 als Tanzsaal errichtete. Die St. Marienkirche von 1291 im Stil der norddeutschen Backsteingotik bietet viel Kirchenmusik sowie anspruchsvolle Sommerkonzerte. Genießen Sie das kulturelle Angebot der idyllisch an der Ilmenau gelegenen Heidestadt zwischen Hamburg und Hannover.

Bockwindmühle in Rethem
© Anke Steffen, Stadt Uelzen

Eine Sage brachte den Uelzenern den Spitznamen Uhlenköper ein

Wer gerade etwas Glück gebrauchen kann, muss nur am Uhlenköperdenkmal die Münze berühren - denn das bringt Glück! Der Sage nach verkaufte einst ein gewitzter Bauer einem Uelzener Bürger anstelle von Birkhähnen nur Eulen. Daher heißen die Uelzener auch Uhlenköper (Eulenkäufer). Wer lieber shoppen möchte, freut sich über die verkehrsberuhigte Innenstadt, in der es sich gut flanieren lässt. Diverse Musikkneipen bereichern das Nachtleben.

Fachwerkhaus in der Südheide
© Peter Siegmund, Stadt Uelzen

Naturfreunde finden rund um Uelzen ein Highlight nach dem anderen

Naturschönheiten wie die Ellerndorfer Wacholderheide mit ihren 100-jährigen Wacholderbüschen, der Naturpark Lüneburger Heide oder das Biosphärenreservat Elbtalaue sind gut zu erreichen. Radtouren und Wanderwege offenbaren die Schönheit der Landschaft. Die Seen und Bäche sind bei Paddlern beliebt und haben Badewasserqualität. Der Oldenstädter See verfügt über einen Badestrand, Surfmöglichkeiten, Grillplatz und einen Kiosk.

Die Minigolfanlage in Rethem im Aller-Leine-Tal
© Stadt Uelzen

Technikinteressierte sollten sich die Esterholzer Schleuse ansehen

An den Elbe-Seiten-Kanal ist die Stadt mit einem Hafen angebunden. Am Kanal entlang kann man gut joggen oder walken. Eine technische Sehenswürdigkeit und ein beliebtes Ausflugsziel mit Gastronomie ist die Esterholzer Schleuse, Uelzen I und II. Sie gehört seit Fertigstellung der Schleuse II im Herbst 2006 zu den größten Schleusenbauten Europas. Schleuse Uelzen II ist die größte Sparschleuse der Welt, die Schleusen bewältigen eine Hubhöhe von 23 m.

Wanderweg bei Schwarmstedt
© HeideRegion Uelzen e. V.

Mehr Ideen für dich

Verdener Dom Rosen

Reiterstadt Verden

Reiterstadt, Domstadt, Stadt an der Aller

Verden ist ein hübsches Städtchen in der Lüneburger Heide. Durch seine …

Heidegarten Schneverdingen

Heideblütenstadt Schneverdingen

Heideblütenstadt mitten im Naturpark

Wunderschöne Heideflächen, mystische Moore und urige Wälder – wer Ruhe und …

Walsrode

Wo Hermann Löns zuhause war ...

Die kleine Heidestadt Walsrode liegt im Süden der Lüneburger Heide. Der berühmte …