Heideblüte

von Julia Voigt

Immer wieder ein Naturschauspiel

Klar, dass die Lüneburger Heide am beeindruckendsten ist, wenn das Heidekraut farbenprächtig in voller Blüte steht! Aber wann genau ist das eigentlich?  Die gemeine Besenheide (Calluna vulgaris) blüht von Anfang August bis Mitte September, während die Blütezeit der weniger verbreiteten Moor- oder Glockenheide (Erica tetralix) bereits im Juli beginnt.

Die großen Heideflächen in den Naturparken sind am eindrucksvollsten

Am eindrucksvollsten präsentiert sich die Heideblüte in den Naturparken Lüneburger Heide und Südheide. Besonders im Zentrum des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide, rund um den Heideort Wilsede lohnen sich Wanderungen, Radtouren oder Kutschfahrten. Genießen Sie dieses Farbspektakel, dass sich über riesige Flächen erstreckt. Die Farbtöne rosa, rot und violett überwiegen, aber auch weiße Tupfer kommen hier und da vor.

Im Heidegarten im Höpen ist das ganze Jahr über Heideblüte

Hier blüht die Heide auch im Winter: Sie haben die Heideblüte verpasst? Keine Angst: Sie müssen nicht bis zum nächsten Jahr warten. Im Heidegarten im Höpen in Schneverdingen blüht die Heide nicht nur in der Hauptblütezeit von August bis September, sondern auch in den übrigen Monaten kann man in der Heideblütenstadt immer blühende Heide im bewundern. Dieser touristische Anziehungspunkt, ein künstlich angelegtes Rondell, zeigt über 100 verschiedene Heidesorten mit ca. 70.000 Pflanzen.

Mehr Ideen für dich

Hermann Löns

Hermann Löns als passionierter Jäger

Der bekannte Heidedichter und Heimatschriftsteller Hermann Löns war ein …

Gästeführering Hella Annecke

Gästeführerin Hella Annecke

Mit viel Herzblut und Engagement

Sie kennt die Lüneburger Heide wie ihre Westentasche! Wer sich Hella Annecke …

Ellerndorfer Wacholderheide

Eine kulturhistorische Landschaft mit Charme

Romantisch, typisch, farbenfroh - die Ellendorfer Wacholderheide ist …