Museumsdorf Hösseringen

von Julia Voigt

Faszination Landleben!

Wie lebten und arbeiteten die Menschen auf dem Lande zwischen 1600 und 1950? Lebendig und anschaulich zeigt das Museumsdorf Hösseringen zwischen Celle und Uelzen die ländliche Geschichte der Lüneburger Heide. Hier erwarten dich historische Gebäude, altes Handwerk, betagte Landmaschinen, wunderschöne Bauerngärten und grasende Heidschnucken. Die Vorführungen und Angebote für Kinder sind besonders beliebt.

Heidschnucken im Museumsdorf Hösseringen

Zum idyllisch gelegenen Museumsdorf Hösseringen gehören auch Felder, Wiesen und ein Dorfteich. Zudem leben hier Heidschnucken, Schweine, Hühner, Enten und Gänse. Veranstaltungen, Vorführungen sowie Ausstellungen machen es zum lohnenden Ausflugsziel in der Lüneburger Heide.

Die Kirche im Urlaubsort Essel
Heidschnucken im Museumsdorf Hösseringen

Urlaubsziel gefunden?

Jugendherberge Uelzen
18,2 km
Jugendherberge Hankensbüttel
19,0 km
Feriendorf Weinberghof
23,3 km
Kreuger's Hof
27,4 km
Kurhotel Ascona Bad Bevensen
Hotel Ascona
⭐⭐⭐⭐
29,5 km
Ferienhof Knoop
30,7 km
Südsee Camp
30,9 km
Landhaus Tipp
32,3 km
Hotel Bockelmann Bispingen
Hotel Bockelmann
⭐⭐⭐
37,7 km
Ferienwohnungen Kausch
37,8 km

Weben im Museumsdorf Hösseringen

Altes Handwerk im Museumsdorf Hösseringen: Hier kann dem Schmied bei der Arbeit zusehen oder selbst spinnen und weben. Die Ausstellungen widmen sich unter anderem den Themen Backen, Imkerei, Schafhaltung und Landtechnik. Die 45.000 Exponate reichen von der Stecknadel bis zum Mähdrescher.

Bockwindmühle in Rethem
Weben im Museumsdorf Hösseringen

Bauerngarten am Brümmerhof

Das Kernstück vom Museumsdorf Hösseringen ist der Brümmerhof von 1644 mit seinem prächtigen Bauerngarten. Er zeigt eine großbäuerliche Wirtschaft damaliger Zeit. Im Inneren des Haupthauses und seiner Nebengebäude sieht man Wohnräume, die offene Feuerstelle sowie den Platz für Vieh und Vorräte.

Fachwerkhaus in der Südheide
Bauerngarten im Museumsdorf Hösseringen

Kötnerhaus im Museumsdorf Hösseringen

Ein interessantes Relikt der damaligen Landwirtschaft ist das Kötnerhaus von 1648. Hier spürt man die typische Atmosphäre eines niederdeutschen Hallen- und Rauchhauses. Übers Dach abziehender Feuerdunst räucherte einst Schinken und Würste, trocknete Erntevorräte und vertrieb Ungeziefer.

Die Minigolfanlage in Rethem im Aller-Leine-Tal
Kötnerhaus im Museumsdorf Hösseringen

Spielplatz im Museumsdorf Hösseringen

Für Familien mit kleinen Museumsbesuchern gibt es Bollerwagen zum Ausleihen. Auch ein Spielplatz ist in der Nähe. An Aktionstagen wie Erntedankfest, Museumstag, Köhlerfest und Kindertag oder beim vorweihnachtlichen Kunsthandwerkermarkt kommen jedes Jahr zahlreiche Besucher nach Hösseringen.

Wanderweg bei Schwarmstedt
Traktor auf dem Spielplatz im Museumsdorf Hösseringen

Julias Tipp

Das Museumsdorf liegt am Lüneburger Landtagsplatz, wo einst die Führer der Geistlichkeit, Ritterschaft und Städte tagten. Heute gewährt das „Haus am Landtagsplatz“ seinen Gästen Einkehr und eine leckere Gastronomie. Fünf Autominuten entfernt, inmitten des Ortes, ist das charmante „Rasthuus Alte Schule“ mit Restaurant, Dorfcafé und Tante-Emma-Laden täglich geöffnet.

Kontakt

Museumsdorf Hösseringen
Landtagsplatz 2
29556 Suderburg
Museumsdorf Hösseringen im Internet
Email senden

Telefon

05826 1774

Karte

Auf der Karte ansehen

Mehr Ideen für dich

Heidemuseum »Dat ole Huus«

Mitten im Naturschutzgebiet in Wilsede

Tauchen Sie ein in die Welt der Heidebauern in der Zeit um 1850. Wie lebte man …

Kloster Wienhausen

Markant sind die Staffelgiebel des Klosters

Markant sind die Gebäude des Klosters Wienhausen – mit ihren …

Pferdemuseum Entwicklung des Pferdes

Deutsches Pferdemuseum

Nicht nur für Pferde-Fans!

Einmal selbst auf dem Kutschbock die Zügel in die Hand nehmen, die Umwelt mit Pferdeaugen …