Kloster Lüne

von Julia Voigt

Kunstvolle Schätze – hinter Klostermauern

Das mittelalterliche Kloster Lüne zählt zu den ältesten und schönsten Sehenswürdigkeiten der Salz- und Hansestadt Lüneburg. Hinter seinen Mauern bewahrt es kulturelle Schätze vieler Epochen der Region. Regelmäßige Führungen von April bis Oktober sowie Konzerte und Stille-Abende geben Gelegenheit, die zeitlose Schönheit und besondere Atmosphäre des altehrwürdigen Ortes zu erleben.

Gartenanlage im Kloster Lüneburg

Weitläufig, prachtvoll und üppig angelegt, hält die Gartenlandschaft des Klosters Lüne für Besucher stimmungsvolle Momente bereit. Auch der kleine Landschaftspark, Grünflächen und Bäume sowie die Streuobstwiese und der traditionsreiche Kräutergarten gehören dazu.

Gartenanlage vom Kloster
Gartenanlage vom Kloster

Urlaubsziel gefunden?

Hotel Bremer Hof Lüneburg
Hotel Bremer Hof
1,3 km
Jugendherberge Lüneburg
3,9 km
Landhaus Tipp
20,5 km
Kurhotel Ascona Bad Bevensen
Hotel Ascona
⭐⭐⭐⭐
22,4 km
Feriendorf Weinberghof
23,2 km
Ferienhof Heins
30,4 km
Landhaus Heideschmiede
30,6 km
Hotel Undeloher Hof
30,6 km
Hotel Undeloher Hof
Hotel Undeloher Hof
⭐⭐⭐
30,6 km
Ferienwohnungen Kausch
31,4 km

Gotische Architektur

Viele Höhepunkte gibt es im Kloster Lüne zu entdecken: den gotischen Brunnen, alte Wandmalereien oder den Kreuzgang mit einzigartigen Gewölben und farbigen Glasfenstern. Alte Klosterfluchten wie der „Sarggang“ führen zu den kargen, aber feinen Schlafplätzen der früheren Nonnen.

Architektur im Kloster Lüne
Architektur im Kloster Lüne

Historischer Kapitelsaal

Der Kapitelsaal des Klosters Lüne ist der zentrale Versammlungsort klösterlicher Gemeinschaft. Hier gibt es den prächtigen Äbtissinnenstuhl, das Krönungsporträt König Georgs II. sowie eine vollständige Galerie von Porträts der Klostervorsteherinnen ab 1580 zu bestaunen.

Kapitelsaal
Kapitelsaal

Textilkunst aus sieben Jahrhunderten

Nach einem Brand wurde das Kloster Lüne 1380 in Backsteingotik wiederaufgebaut. Es liegt nur einen Katzensprung von der Altstadt entfernt und ist heute ein evangelisches Damenstift. Das Museum zeigt sakrale Textilien aus sieben Jahrhunderten, darunter Altar- und Fastentücher sowie Bildteppiche.

Textilkunst
Textilkunst

Julias Tipp

– Möchtest du noch etwas verweilen oder deinen Appetit stillen? Dann lohnt ein Besuch des gemütlichen Cafés im Kloster Lüne. Hier werden Gäste mit Spezialitäten aus der hauseigenen Bäckerei und Küche verwöhnt. Leichte Gerichte, mit frischen saisonalen Produkten aus der Region und vornehmlich biologischem Anbau runden das Klostererlebnis ab.

Kontakt

Kloster Lüne
Am Domänenhof
21337 Lüneburg
Kloster Lüne im Internet
Email senden

Telefon

04131 52318

Karte

Auf der Karte ansehen

Mehr Ideen für dich

Kloster Wienhausen

Markant sind die Staffelgiebel des Klosters

Markant sind die Gebäude des Klosters Wienhausen – mit ihren …

Alte Kirche Eickeloh

Der Weg über die Aller war zu beschwerlich

In Eickeloh befindet sich die Kirche »Zum heiligen Kreuz«. Der gotische, …

Feldsteinkirche Ole Kerk

Ole Kerk in Bispingen

Im alten Ortskern des idyllischen Heideorts Bispingen steht die Ole Kerk. Diese sehenswerte …