Müden an der Örtze

Die Heidekirche St. Laurentius in Müden (Örtze)

© Touristinformation Müden (Örtze)

Alte Fachwerkhöfe, wunderschöne Heidekirche

Dem Alltagsstress entfliehen  – ankommen und sich wohlfühlen. Erleben Sie Müden mit seinem Charme und der über 1.000-jährigen Geschichte. Die Atmosphäre im historischen Ortskern mit Natursteinpflaster, alten Fachwerkhöfen und urwüchsigen, mächtigen Eichen spiegeln den Charakter des Heidedorfes wieder. Hier fühlten sich auch Hermann Löns und Felicitas Rose zuhause. Besuchen Sie die St. Laurentius Kirche mit dem für Heidekirchen typischen hölzernen Glockenturm. Alten Chroniken zufolge wurde sie bereits 1217 errichtet.

Der Wild- und Abenteuerpark in Müden (Örtze)

© Touristinformation Müden (Örtze)

Der Wild- und Abenteuerpark ist ein Besuchermagnet

Es erwarten Sie in Müden (Örtze) eine gepflegte Gastronomie, gemütliche Cafés sowie einige kleine Geschäfte zum Stöbern. Ein Erlebnis für die ganze Familie, auch bei nicht so gutem Wetter, ist der Wildpark mit heimischen Wildarten, einer Vogelvoliere und zwei Spielplätzen. Im Wildpark finden täglich kommentierte Fütterungstouren statt, und regelmäßig veranstaltet der Park Feste wie das Mittelalterfest oder die Osteraktion.

Große Heideflächen in der Nähe von Müden (Örtze)

© Touristinformation Müden (Örtze)

Typische Heideflächen befinden sich ganz in der Nähe

Natururlaub pur bietet die Umgebung von Müden mit dem Naturpark Südheide. Urwüchsige Heidelandschaften und tiefe Wälder zeichnen den Ort mit den Nachbarorten Poitzen, Schmarbeck und Gerdehaus aus. Hier finden Sie noch typische Heideflächen und die beiden Heidschnuckenherden, die die Flächen durch Verbiss kurz halten. Der Haußelberg und der Wietzer Berg mit dem Lönsstein sind beliebte Wander- und Ausflugsziele mit herrlichem Weitblick.

Heute eine Kanutour, morgen einen Ausflug zur Fachwerkstadt Celle

Zu einer Kanufahrt auf der Örtze kann man von Müden aus gut starten, allerdings nicht immer. Nur bei entsprechendem Pegelstand darf man auf der Örtze paddeln. Nähere Auskünfte erteilt die Touristinformation. Wer direkt ins frische Nass springen möchte, findet zwischen Müden und Faßberg das beheizte Waldschwimmbad Herrenbrücke, das von Anfang Mai bis Anfang September geöffnet hat. Ein beliebtes Ausflugsziel ist die 30 km entfernte Residenzstadt Celle.

Am Ferienpark locken Indoor-Spielplatz und Kieselgurpfad

Einen großen Indoor-Spielpark findet man ein paar Kilometer von Müden – der Perle der Südheide – entfernt am Ferienpark Heidesee. Hier können Kinder bis 14 Jahren bei jedem Wetter stundenlang toben und spielen. Ebenfalls am Ferienpark Heidesee beginnt der 2 km lange Kieselgurpfad, der über die einstige hiesige Gewinnung von Kieselgur informiert und auch an einem Kieselgursee vorbeiführt, der als Badesee genutzt werden kann.

Infoguide Lüneburger Heide

Kontakt:

Touristinformation Müden/Ö.

Unterlüßer Straße 5
29328 Müden/Örtze

Telefon: 05053-989222
Telefax: 05053-989223

E-Mail Internet

Übersichtskarte:

Zur Karte

Alle Attraktionen in der Nähe!

Empfehlenswerte Gastgeber Lüneburger Heide

Restaurants Lüneburger Heidealle Restaurants Lüneburger Heide

Weitere Hotels finden und buchen

Ihr Ziel [Ort oder Region, Adresse, Insel, PLZ, Sehenswürdigkeit]:
Umkreis vom Ziel einbeziehen:
Anreise: Kalender - Anreise
Abreise: Kalender - Abreise
Hotels anzeigen ab Sterne:
Einzelzimmer:
Doppelzimmer:

Buchtipps Lüneburger Heidealle Buchtipps

Kleines ABC der Lüneburger Heide

Kleines ABC der Lüneburger Heide

von Roland Pump (Autor), Günter Pump (Fotograf)

Von A bis Z werden die Sehenswürdigkeiten sowie die typischen Charakteristika und Spezialitäten der Lüneburger Heide vorgestellt, von Bienenzäunen und Blaubeeren über die Erika, Heidehonig und Heidschnucken, Kartoffeln und Kutschfahrten, Megalithgräber bis zu Wacholder und Zwiebeln.

Kleines ABC der Lüneburger Heide bei amazon kaufen